Startside EnglishNorwegian

Riesenlachs aus dem Eidselva

Der 22. Mai 1944 war für Martin A. Hjelle der „historische“ Angeltag.
Früh am Morgen hat er an das Schlafzimmerfenster seines Bruders geklopft und ihn gefragt ob er zum „märchenhaften Angeln“ mitkommen möchte. Er hatte im Hammarhølen einen Riesenlachs gesehen und es am vernünftigsten gefunden Hilfe mitzubringen falls der Fisch anbeisssen würde. Allein konnte er ihn nicht landen.

Knut war natürlich sofort auf den Beinen.
Der Lachs hat angebissen, und nach langem und hartem Kampf hatte der Traumfisch verloren, aber doch einen „historischen“Sieg gewonnen.

Der Fisch war von seiner Art der grösste, der bis damals geangelt worden war. Forscher kamen von Oslo um Mass und Gewicht zu kontrollieren.

Das Lachsweibchen war im 7. Lebensjahr. Zum dritten Mal war es jetzt im Fluss angekommen um zu laichen.

Das Gewicht war 27,6 Kg. , die Länge 129 Cm. Und um die „Taille“ 80 Cm.

Aktuelle Nachrichten